Draußen sein


Draußen sein

Kinder brauchen täglich die Möglichkeit, die Welt außerhalb des Hauses zu entdecken. Erfahrungen, die in der Natur gemacht werden, sind von unschätzbarem Wert.

Unser Kinderhaus befindet sich in einer besonders naturfreundlichen Umgebung mit Feld, Wald und Wiesen. Daher bieten sich Natur – und Entdeckungsausfüge besonders an. Spaziergänge auf unwegsamem Gelände, der Duft und die besonderen Lichtverhältnisse im Wald ziehen Kinder in ihren Bann. Sie entdecken kleine Käfer, Ameisen und Spinnen. An solchen Ausflugstagen wird gemeinsam draußen gefrühstückt. Auch das Wickeln auf dem weichen Wiesenboden ist ein besonderes Erlebnis für die Kinder. Sie können nach Herzenslust toben und spielen, Blumen pflücken, Stöcke oder andere Schätze mitnehmen, die wir im Kinderhaus ausstellen oder sammeln. Das körperliche Empfinden der Kleinsten kann beim Springen, Laufen und Balancieren ausprobiert werden. Eine besondere Erfahrung bei Ausflügen in den Wald ist das Erleben und Wahrnehmen der „Stille“. Abseits von Lärm und künstlichen Reizen, in stressfreier Atmosphäre, kann innere Ruhe entstehen.

Aber auch besondere Projekte wie z.B. zum Thema „Rund um den Apfel“ führen uns in die Natur. Wir ernten gemeinsam Äpfel und nehmen diese im Kinderhaus weiter „unter die Lupe “, gewinnen daraus Mus und Saft oder verspeisen sie natürlich einfach so.